Donnerstag, 11.10.2015 | 01:16 Uhr  
   
  Home Verein Mannschaften Aktuelles Forum Links Impressum  
  
  
  WJC holt Bronze bei Landesmeisterschaft***MJB gewinnt mit 29:21 Toren gegen den Landesmeister SG Grimmen/Loitz und wird zweiter der Mecklenburg/Vorpommern Liga *** 1.Männer gewinnen letztes Saisonspiel gegen Stralsunder HV II mit 37:34 *** Jubiläum 2016: 25 Jahre SV Matzlow-Garwitz  
 
 Spielberichte
   1. Männer
     2016/17
     2015/16
     2014/15
     2013/14
     2012/13
     2011/12
     2010/11
     2009/10
     2008/09
     2007/08
     2006/07
     2005/06
     2004/05
     2003/04
   2. Männer
   MJD
   MJC
   MJE
   MJA
   Alte Herren
   MJB
   WJE
   WJD
   WJC
   WJB
   WJA
   WJF
   Minis
 
 
 
WEMAG
 
Universalbau Parchim GmbH
 
MFT
 
Concordia
 
Concordia
 
Autogasteile
 
AO Design
 
Mecklenburger Landpute
 
BS Sport
 
eKey
 
 
 
zurück
11.10.2015
SG Serie reißt gegen Güstrow
Handball-MV-Liga. SG Parchim/Matzlow-Garwitz I –Güstrower HV I 22:23(11:14)

Im mittlerweile dritten Heimspiel in Folge hatten die Sgler den Aufsteiger aus der Verbandsliga den Güstrower HV I zu Gast. Dieses Team zahlte bisher viel Lehrgeld und stand vor der Partie noch ohne Punkte da. Während die SG Parchim/Matzlow-Garwitz einen durchaus erfolgreichen Saisonstart hinlegte und bisher noch nicht verloren hatte. So stellte sich vorm Spiel die Frage welche Serie würde wohl reißen heute.
Beide Teams starteten Hochmotiviert ins Spiel. Aber so richtig absetzten konnte sich keiner. Erstmals mit zwei Treffern in Führung gingen die Gäste beim 4:6. Doch im Gegenangriff erzielte die Sg den Anschlusstreffer. Irgendwie aber fanden die Hausherren am heutigen Tage nur schwer ein Mittel im Angriff gegen die Deckung der Barlachstädter. Diese nutzten das ihrerseits und waren beim 6:9 erstmals mit drei in Front. Die Gastgeber scheiterten grade in dieser Phase immer wieder am starken Torhüter der Gäste. Bis zu Pause änderte sich am Spielverlauf nicht allzu viel. So ging es für die Männer aus der Elde-Lewitz-Region mit einem 3 Tore Rückstand in die Pause. Es war wie in letzter Zeit schon so oft. Es ging mit einem Rückstand in die Kabine aber, dass die Sgler so ein Spiel noch drehen können haben sie in letzter Zeit des Öfteren gezeigt. Grade auch mit der Unterstützung des fantastischen Publikums im Rücken.
Wieder neu Motiviert und Eingestellt ging es in die zweiten 30 Minuten. Mit einer 4:0 Serie starteten die Gastgeber sehr stark und waren damit erstmals wieder in Führung (15:14). Allerdings hatten sie nun dreimal die Chance ihre Führung auszubauen. Doch die alten Fehler im Abschluss schlichen sich wieder ein. Leider recht sich sowas dann meist im Handballsport. Auch in diesem Fall die Gäste trafen Ihrerseits dreimal in Serie und gingen wieder in Führung (15:17). Es entwickelte sich eine Spannende Partie. Einige Momente später lag die SG schon mit 17:20 zurück. Doch an der Moral und der Kampfkraft änderte das nichts. Das Team hatte weiter den willen hier noch was mitnehmen. Doch allzu viel Zeit war auch nicht mehr zu spielen. Beim 20:22 verkürzte Spielertrainer Michael Gutsche nochmal für die Hausherren und stellte auf eine Manndeckung um. Die Güstrower erhöhten wieder auf 20:23. Zwei Treffer gelangen den Gastgebern nun noch zum 22:23. Jetzt waren noch 13 Sekunden zu gehen. Aber heute war das Glück nicht auf SG Seite wie in den letzten Wochen und so stand sie fest die 1. Saisonniederlage. Die Gäste wiederum holten Ihrer ersten Punkte in der Spielzeit. Alles in allem verlor die SG diese Partie heute im Angriff durch Zahlreiche unkonzentrierte Abschlüsse, so wurden auch nur 2 von 6 Siebenmetern verwandelt. Nun hat das Team drei Wochen Pause bis zum nächsten MV-Liga Spiel. Weiter geht es dann am 31.10. erneut mit einem Heimspiel gegen den Ribnitzer HV. Die SG Parchim/Matzlow-Garwitz befindet sich nun auf einem guten 5. Tabellenplatz in der Liga.

Für die SG spielten: Heiko Gores(Tor), Tobias Kipke(Tor); Carsten Fitz (1) , Gregor Köhler (2) , Rene Schlie , Michael Gutsche (5), Jan-Philipp Kautz (1), Alexander Köhn (5), Daniel Scharf (2), Andreas Steuck (1), Niklas Kirow (5/2).
 
  
  
  Statistik - Rekord: 999 | Online: 1 | Heute: 6 | Gestern: 66 | Gesamt: 21549